Angebote zu "Kind" (946 Treffer)

2in1 Feuerwehr-Spielhaus und Kinderküche aus Holz
Top-Produkt
120,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Koch oder doch lieber Polizist, Arzt, Automechaniker oder Feuerwehrmann? Hier muss Dein Kind nicht wählen! Das tolle 2-in-1-Spielzeug von roba bietet unzählige Spielmöglichkeiten. Spielhaus und Kinderküche „2in1“ von roba Küchenseite: Spüle, Wasserhahn, Mikrowelle, Herd, Grill, Herdplatten, Ablagefächer, Kühlschrank, 3 drehbare Knöpfe am Herd, detailreiche Bedruckung Spielhausseite: 6 Räume, Dach mit Aussparung, Actionhero-Bedruckung (Polizei, Feuerwehr, Arztpraxis, Autowerkstatt) geeignet ab 3 Jahren MDF, papierkaschiert und lackiert Spüle, Wasserhahn, Mikrowelle, Herd und vieles mehr - die Küchenseite hält alles bereit, was kleine Köche brauchen. Wer keine Lust mehr auf Kochen hat, bespielt einfach die andere Seite: Das Spielhaus bietet sechs verschiedene Zimmer mit Actionhero-Motiven. Hier kann sich Dein Kind als Arzt, Feuerwehrmann, Automechaniker oder Polizist probieren. Das Dach mit Aussparung sorgt für komfortables Spielen. Das 2-in-1-Spielzeug ist aus MDF gefertigt, papierkaschiert und lackiert. Die detailreiche Bedruckung macht das Design komplett.

Anbieter: baby-walz
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Wieso? Weshalb? Warum? zu Besuch beim Kinderarzt
14,71 € *
zzgl. 5,99 € Versand

Was passiert beim Kinderarzt? Einfühlsam wird das Kind auf den Arztbesuch vorbereitet. Anschauliche Erklärungen und Klappen beantwor ten alle Fragen. Ab 4 Jahren.

Anbieter: smdv.de
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Nivea Sonnenpflege Kinder Sonnenschutz Sun Kids...
Highlight
13,21 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Vor allem kleinere Kinder lieben es, den ganzen Tag lang in der warmen Sonne zu spielen und hierbei spielerisch die Welt zu erkunden. Damit sich Ihr Nachwuchs hierbei jedoch keinen unangenehmen Sonnenbrand einfangen kann, der das unterhaltsame Outdoor-Erlebnis nachträglich trübt, empfiehlt sich eine optimale Vorsorge mit dem speziell für Kinder entwickelten Nivea Kinder Sonnenschutz Schutz & Sensitiv Sonnenspray. Schützt empfindliche Kinderhaut optimal vor den unsichtbaren Gefahren der SonneDas Nivea Kinder Sonnenschutz Schutz & Sensitiv Sonnenspray verfügt über einen sehr hohen Lichtschutzfaktor von 50+, der effektiv dazu beiträgt, empfindliche Kinderhaut vor schädlicher Sonneneinstrahlung zu schützen - diese kann nämlich vor allem bei Kleinkindern sehr schnell unschöne Irritationen wie Juckreiz, Allergien oder Rötungen mit sich bringen. Die Creme lässt sich dank ihrer sehr weichen Konsistenz leicht auf dem Körper verteilen und zieht ihm Anschluss daran sehr schnell und ohne sichtbare Rückstände in die Haut ein. Wie es sich für ein speziell für Kinder entwickeltes Pflegeprodukt gehört, ist das Nivea Kinder Sonnenschutz Schutz & Sensitiv Sonnenspray frei von sämtlichen Duft-, Farb und Konservierungsstoffen, die Hautverträglichkeit für jüngere Anwender und Anwenderinnen wurde zudem unter der Aufsicht eines speziell geschulten Kinderarztes dermatologisch bestätigt.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Hape Arzttasche »Doktorkoffer«
18,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mit dem Doktorkoffer von Hape gibt es keine Angst mehr vor dem Kinderarzt! Der Arztkoffer ist mit wichtigen medizinischen Utensilien ausgestattet. Ihr Kind lernt die tägliche Arbeit eines Arztes spielerisch kennen. +++ Details +++ + Material: Holz, Textil, Farbe auf Wasserbasis, Kunststoff + Inhalt: Textilkoffer,Stethoskop, Fieberthermometer, Spritze, weitere medizinische Untensilien

Anbieter: OTTO
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
IBU-RATIOPHARM Fiebersaft für Kinder 40 mg/ml 1...
Angebot
3,18 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wichtiger Hinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!Details: PZN: 00696289 Anbieter: ratiopharm GmbH Packungsgr.: 100ml Produktname: IBU-ratiopharm 4% Fiebersaft für Kinder Darreichungsform: Saft Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Leichte bis mäßig starke Schmerzen, wie: - Kopfschmerzen - Zahnschmerzen - Regelschmerzen - Fieber Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel ein. Sie können das Arzneimittel auch mit Wasser oder Tee verdünnen. Vor Gebrauch gut schütteln. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4 Tage anwenden. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Kopfschmerzen, Schwindel, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Blutdruckabfall, Benommenheit sowie zu Atemstörungen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff gehört zu einer Gruppe von Stoffen, die sowohl gegen Schmerzen, als auch gegen Entzündungen wirken und Fieber senken können. Alle drei Wirkungen beruhen vor allem auf der Hemmung eines körpereigenen Stoffes, genannt Prostaglandin. Dieser Stoff muss als Botenstoff vorhanden sein, damit Schmerz empfunden, Entzündungsreaktionen gestartet oder die Körpertemperatur angehoben werden kann. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte - Blutungen im Magen-Darm-Trakt, auch in der Vorgeschichte Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Magen-Darm-Beschwerden - Entzündliche Darmerkrankungen, auch in der Vorgeschichte, wie: - Morbus Crohn - Colitis ulcerosa - Blutbildungsstörungen - Bluthochdruck - Herzschwäche - Eingeschränkte Nierenfunktion - Eingeschränkte Leberfunktion - Kollagenosen (Veränderungen im Bindegewebsbereich), wie: - Lupus erythematodes - Mischkollagenose (entzündlich-rheumatische Kollagenose) - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Größere Operation, kurz zuvor stattgefunden Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge unter 6 Monaten: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind. - Ältere Patienten ab 65 Jahren: Die Behandlung sollte mit Ihrem Arzt gut abgestimmt und sorgfältig überwacht werden, z.B. durch engmaschige Kontrollen. Die erwünschten Wirkungen und unerwünschten Nebenwirkungen des Arzneimittels können in dieser Gruppe verstärkt oder abgeschwächt auftreten. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Erbrechen - Sodbrennen - Blähungen - Durchfälle - Verstopfung - Bauchschmerzen - Blutungen im Magen-Darm-Bereich - Teerstühle, bei Auftreten bitte sofort einen Arzt aufsuchen - Magenschleimhautentzündung - Geschwüre im Verdauungstrakt, die sehr selten auch durchbrechen können - Kopfschmerzen - Schwindel - Müdigkeit - Schlaflosigkeit - Reizbarkeit - Erregung - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag - Juckreiz - Anfälle von Atemnot - Sehstörungen, bei Auftreten bitte sofort einen Arzt aufsuchen Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Reaktionsvermögen kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, vor allem in höheren Dosierungen oder in Kombination mit Alkohol, beeinträchtigt sein. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen (auch im Haushalt) bedienen, mit denen Sie sich verletzen können. - Bei dauerhafter Anwendung von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die durch das Schmerzmittel erzeugt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu verhindern, dass Ihre Kopfschmerzen chronisch werden. - Die gewohnheitsmäßige Anwendung von Schmerzmitteln kann zu einer dauerhaften Nierenschädigung führen. Werden mehrere Schmerzmittel kombiniert, oder sind in einem Schmerzmittel mehrere Wirkstoffe enthalten, erhöht sich das Risiko dafür. - Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt. - Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Konservierungsmittel Sorbinsäure (E-Nummer E 200, E 201, E 202, E 203)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954) oder gegen Sulfonamide! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. - Alkoholgenuss soll während einer Dauerbehandlung möglichst vermieden werden. Gelegentlicher Alkoholkonsum in kleinen Mengen ist erlaubt, aber nicht zusammen mit dem Medikament.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Thule Fahrradkindersitz »Fahrrad-Sicherheitssit...
118,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der THULE „Yepp Maxi“ Seatpost lässt sich ganz einfach am Rahmen Ihres Fahrrads befestigen. Ihr Kind sitzt bequem in dem weichen und stoßabsorbierenden Sitz. Der „Yepp Maxi“ sorgt durch verstellbare Fußrasten und Fußschlaufen für eine perfekte Passform – auch wenn Ihr Kind größer wird. Details: - verstellbarer gepolsterter 5-Punkt-Sicherheitsgurt bietet Ihrem Kind ein Maximum an Komfort sowie Sicherheit und Passgenauigkeit - durch das kindersichere Sicherheitsgurtschloss ist Ihr Kind schnell und mühelos angeschnallt - verbesserte Sichtbarkeit dank eines integrierten Reflektors und der Aufnahme für eine Rückleuchte •- durch wasserabweisende Sitzmaterialien einfach zu reinigen und trocken zu halten - entworfen und getestet für Kinder im Alter von 9 Monaten bis 6 Jahren - Belastbarkeit: bis zu 22 kg - sprechen Sie bei Kindern von unter 1 Jahr zuvor mit einem Kinderarzt Maße: ca. 88 x 41 x 23 cm (L x B x H) Material: Kunststoff, Stahl

Anbieter: OTTO
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
NASENDUO Nasenspray Kinder 10 ml - Versandkoste...
Empfehlung
2,78 € *
zzgl. 2,90 € Versand

NasenDuo® Nasenspray gegen Schnupfen bei Kindern Hartnäckiger Schnupfen behindert nicht nur die Atmung, sondern hat insbesondere in der nasskalten Jahreszeit stark gereizte und schmerzende Nasenschleimhäute zur Folge – vor allem für den kleinen Kinderkörper ist das eine Belastung. Damit Ihr Kind bei Schnupfen schnell wieder durchatmen kann, gibt es NasenDuo® Nasenspray Kinder, das sich durch eine Kombination aus zwei Wirkstoffen und eine niedrigere Konzentration auszeichnet. So wirkt NasenDuo® ratiopharm einerseits abschwellend auf die Nasenschleimhaut und unterstützt andererseits den Heilungsprozess der durch die Dauerbelastung angegriffenen Nasenhaut. NasenDuo® Nasenspray Kinder: Wirkt schnell und zuverlässig Bei NasenDuo® Kinder handelt es sich um eine 2-in-1-Lösung, die neben dem bewährten Wirkstoff Xylometazolin das Provitamin Dexpanthenol enthält. Beide Inhaltsstoffe wirken zusammen und sorgen auf diese Weise dafür, dass die Nasenschleimhäute abschwellen und die gereizten Hautzellen sich regenerieren. Gleichzeitig lässt sich mit dem ratiopharm Nasenspray akuter Fließschnupfen behandeln, der vor allem als Begleitsymptom einer Erkältung oder eines grippalen Infekts häufig auftritt. Ein weiterer Vorteil: Anders als viele herkömmliche Nasensprays enthält NasenDuo® keine Konservierungsmittel, die oftmals Allergien auslösen und die Schleimhaut zusätzlich schädigen können. Das Nasenspray ist daher besonders schonend für die empfindliche Kindernase und zeichnet sich gleichzeitig durch eine effiziente Wirkungsweise aus. Die Wirkungsweise von NasenDuo® ratiopharm im Überblick: Xylometazolin: Verengt die Blutgefäße in der Nase und lässt so die Nasenschleimhäute abschwellen Dexpanthenol: Fördert die Zellerneuerung der Haut und beschleunigt die Heilung der angegriffenen Nase Wie wird NasenDuo® ratiopharm angewendet? Aufgrund der niedrigen Konzentration der Wirkstoffe ist NasenDuo® Kinder speziell für die Behandlung von Schnupfen bei Kindern zwischen 2 und 6 Jahren geeignet. Wenn nicht anders vom Arzt verordnet, verabreichen Sie das Nasenspray Ihrem Kind bis zu 3 Mal täglich, wobei jeweils ein Sprühstoß pro Nasenloch ausreicht. Von einer Anwendung, die über die Dauer von 7 Tagen hinausgeht, wird dringend abgeraten. Beachten Sie außerdem, dass das Nasenspray nach dem ersten Gebrauch 6 Monate haltbar ist. Wichtig: Bitte lesen Sie sich vor der Einnahme gründlich die Packungsbeilage durch und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Thule Fahrradkindersitz »Fahrrad-Sicherheitssit...
123,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der THULE „Yepp Maxi“ Seatpost lässt sich ganz einfach am Rahmen Ihres Fahrrads befestigen. Ihr Kind sitzt bequem in dem weichen und stoßabsorbierenden Sitz. Der „Yepp Maxi“ sorgt durch verstellbare Fußrasten und Fußschlaufen für eine perfekte Passform – auch wenn Ihr Kind größer wird. Details: - verstellbarer gepolsterter 5-Punkt-Sicherheitsgurt bietet Ihrem Kind ein Maximum an Komfort sowie Sicherheit und Passgenauigkeit - durch das kindersichere Sicherheitsgurtschloss ist Ihr Kind schnell und mühelos angeschnallt - verbesserte Sichtbarkeit dank eines integrierten Reflektors und der Aufnahme für eine Rückleuchte •- durch wasserabweisende Sitzmaterialien einfach zu reinigen und trocken zu halten - entworfen und getestet für Kinder im Alter von 9 Monaten bis 6 Jahren - Belastbarkeit: bis zu 22 kg - sprechen Sie bei Kindern von unter 1 Jahr zuvor mit einem Kinderarzt Maße: ca. 88 x 41 x 23 cm (L x B x H) Material: Kunststoff, Stahl

Anbieter: OTTO
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
NASENTROPFEN-ratiopharm Kinder Konservier.frei ...
Topseller
1,58 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 05006059 Anbieter: ratiopharm GmbH Packungsgr.: 10ml Produktname: NasenTropfen-ratiopharm Kinder Darreichungsform: Nasentropfen Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Schnupfen - Fließschnupfen - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen - Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) - Tubenkatarrh, mit Schnupfen Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tropfen Sie das Arzneimittel in das/jedes Nasenloch ein. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Legen Sie für die Anwendung Ihren Kopf zurück. Um Infektionen zu vermeiden, sollte das Arzneimittel immer nur von einem Patienten benutzt werden. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden. Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen. Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollten Sie grundsätzlich Ihren Arzt fragen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen, wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Fieber, Krämpfen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Atemstörungen, Schläfrigkeit sowie zur Erniedrigung der Körpertemperatur kommen. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff zieht die geweiteten Adern der Schleimhaut von Nase und Augapfel wieder zusammen. Dadurch drosselt er die übermäßige Durchblutung von Riech- und Sehorgan und schwillt die Schleimhaut ab. Die Patienten können wieder freier durch die Nase atmen. Außerdem läuft sie nicht mehr ständig. Am Auge verschwinden lästige Rötungen und unpezifische Reizungen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca) - Zustand nach einem Eingriff am Gehirn Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: - Bluthochdruck - Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) - Prostatavergrößerung - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Stoffwechselerkrankungen, wie: - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) - Schilddrüsenüberfunktion - Engwinkelglaukom Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Kinder ab 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Reizerscheinungen in der Nase, wie: - Brennen der Schleimhäute - Niesen - Gefühl der "verstopften Nase", durch verstärkte Schleimhautschwellung - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag - Juckreiz - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittels selbst kann zu einem Gefühl der verstopften Nase führen. Versucht man wiederum dieses Gefühl mit Hilfe dieses Mittels zu beseitigen, riskiert man, die Nasenschleimhaut dauerhaft zu schädigen. Der Effekt kann bereits nach einer Anwendung von 5-7 Tagen eintreten. - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Thule Fahrradkindersitz »Fahrrad-Sicherheitssit...
118,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der THULE „Yepp Maxi“ Seatpost lässt sich ganz einfach am Rahmen Ihres Fahrrads befestigen. Ihr Kind sitzt bequem in dem weichen und stoßabsorbierenden Sitz. Der „Yepp Maxi“ sorgt durch verstellbare Fußrasten und Fußschlaufen für eine perfekte Passform – auch wenn Ihr Kind größer wird. Details: - verstellbarer gepolsterter 5-Punkt-Sicherheitsgurt bietet Ihrem Kind ein Maximum an Komfort sowie Sicherheit und Passgenauigkeit - durch das kindersichere Sicherheitsgurtschloss ist Ihr Kind schnell und mühelos angeschnallt - verbesserte Sichtbarkeit dank eines integrierten Reflektors und der Aufnahme für eine Rückleuchte •- durch wasserabweisende Sitzmaterialien einfach zu reinigen und trocken zu halten - entworfen und getestet für Kinder im Alter von 9 Monaten bis 6 Jahren - Belastbarkeit: bis zu 22 kg - sprechen Sie bei Kindern von unter 1 Jahr zuvor mit einem Kinderarzt Maße: ca. 88 x 41 x 23 cm (L x B x H) Material: Kunststoff, Stahl

Anbieter: OTTO
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
OLYNTH 0,05% für Kinder Nasentropfen 10 ml - Ve...
Topseller
1,28 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Olynth® für Kinder – Nasenspray und NasentropfenDer in Olynth® enthaltene Wirkstoff Xylometazolin ist ein seit langem bewährter und sehr gut erforschter Arzneistoff aus der Gruppe der α-Sympathomimetika. Als Bestandteil von Nasensprays und -tropfen bewirkt er eine Verengung der feinen Blutgefäße in der Nasenschleimhaut. So bilden sich die unangenehmen Schwellungen zurück, das Nasensekret kann wieder abfließen und die Nasenatmung wird erleichtert. Da die abschwellende Wirkung von Olynth® ebenfalls ein Abfließen des Sekretes aus den Nasennebenhöhlen ermöglicht, eignet es sich auch zur unterstützenden Behandlung von Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis) oder Mittelohrentzündung (Otitis Media). Schnupfen tritt bei Kindern bedeutend häufiger auf als bei Erwachsenen. Zum einen muss das kindliche Immunsystem noch lernen, mit den Viren fertig zu werden, zum anderen sind Kindergarten und Schule Orte mit hohem Ansteckungsrisiko. Olynth® für Kinder enthält den Wirkstoff Xylometazolin in geringerer, kind¬gerechter Dosierung und ist geeignet für die Anwendung im Alter von 2 bis 6 Jahren. Details: PZN: 02186428 Anbieter: Johnson & Johnson GmbH (OTC) Packungsgr.: 10ml Produktname: Olynth 0,05% Darreichungsform: Nasentropfen Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Schnupfen - Fließschnupfen - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen - Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) - Tubenkatarrh, mit Schnupfen Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tropfen Sie das Arzneimittel in das/jedes Nasenloch ein. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Legen Sie für die Anwendung Ihren Kopf zurück. Um Infektionen zu vermeiden, sollte das Arzneimittel immer nur von einem Patienten benutzt werden. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden. Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen. Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollten Sie grundsätzlich Ihren Arzt fragen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen, wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Fieber, Krämpfen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Atemstörungen, Schläfrigkeit sowie zur Erniedrigung der Körpertemperatur kommen. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff zieht die geweiteten Adern der Schleimhaut von Nase und Augapfel wieder zusammen. Dadurch drosselt er die übermäßige Durchblutung von Riech- und Sehorgan und schwillt die Schleimhaut ab. Die Patienten können wieder freier durch die Nase atmen. Außerdem läuft sie nicht mehr ständig. Am Auge verschwinden lästige Rötungen und unpezifische Reizungen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca) - Zustand nach einem Eingriff am Gehirn Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: - Bluthochdruck - Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) - Prostatavergrößerung - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Stoffwechselerkrankungen, wie: - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) - Schilddrüsenüberfunktion - Engwinkelglaukom Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Kinder ab 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Reizerscheinungen in der Nase, wie: - Brennen der Schleimhäute - Niesen - Gefühl der "verstopften Nase", durch verstärkte Schleimhautschwellung - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag - Juckreiz - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittels selbst kann zu einem Gefühl der verstopften Nase führen. Versucht man wiederum dieses Gefühl mit Hilfe dieses Mittels zu beseitigen, riskiert man, die Nasenschleimhaut dauerhaft zu schädigen. Der Effekt kann bereits nach einer Anwendung von 5-7 Tagen eintreten. - Vorsicht bei Allergie gegen Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkonium oder Cetylpyridinium)! - Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Thule Fahrradkindersitz »Fahrrad-Sicherheitssit...
121,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der THULE „Yepp Maxi“ Seatpost lässt sich ganz einfach am Rahmen Ihres Fahrrads befestigen. Ihr Kind sitzt bequem in dem weichen und stoßabsorbierenden Sitz. Der „Yepp Maxi“ sorgt durch verstellbare Fußrasten und Fußschlaufen für eine perfekte Passform – auch wenn Ihr Kind größer wird. Details: - verstellbarer gepolsterter 5-Punkt-Sicherheitsgurt bietet Ihrem Kind ein Maximum an Komfort sowie Sicherheit und Passgenauigkeit - durch das kindersichere Sicherheitsgurtschloss ist Ihr Kind schnell und mühelos angeschnallt - verbesserte Sichtbarkeit dank eines integrierten Reflektors und der Aufnahme für eine Rückleuchte •- durch wasserabweisende Sitzmaterialien einfach zu reinigen und trocken zu halten - entworfen und getestet für Kinder im Alter von 9 Monaten bis 6 Jahren - Belastbarkeit: bis zu 22 kg - sprechen Sie bei Kindern von unter 1 Jahr zuvor mit einem Kinderarzt Maße: ca. 88 x 41 x 23 cm (L x B x H) Material: Kunststoff, Stahl

Anbieter: OTTO
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
IMIDIN Nasentropfen für Kinder 10 ml - Versandk...
Aktuell
1,48 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 01610901 Anbieter: Aristo Pharma GmbH Packungsgr.: 10ml Produktname: Imidin für Kinder Darreichungsform: Nasentropfen Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Schnupfen - Fließschnupfen - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tropfen Sie das Arzneimittel in das/jedes Nasenloch ein. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Legen Sie für die Anwendung Ihren Kopf zurück. Um Infektionen zu vermeiden, sollte das Arzneimittel immer nur von einem Patienten benutzt werden. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden. Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen. Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollten Sie grundsätzlich Ihren Arzt fragen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen, wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Fieber, Krämpfen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Atemstörungen, Schläfrigkeit sowie zur Erniedrigung der Körpertemperatur kommen. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff zieht die geweiteten Adern der Schleimhaut von Nase und Augapfel wieder zusammen. Dadurch drosselt er die übermäßige Durchblutung von Riech- und Sehorgan und schwillt die Schleimhaut ab. Die Patienten können wieder freier durch die Nase atmen. Außerdem läuft sie nicht mehr ständig. Am Auge verschwinden lästige Rötungen und unpezifische Reizungen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca) - Zustand nach einem Eingriff am Gehirn Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: - Bluthochdruck - Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) - Prostatavergrößerung - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Stoffwechselerkrankungen, wie: - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) - Schilddrüsenüberfunktion - Engwinkelglaukom Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Kinder ab 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Reizerscheinungen in der Nase, wie: - Brennen der Schleimhäute - Niesen - Gefühl der "verstopften Nase", durch verstärkte Schleimhautschwellung - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag - Juckreiz - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittels selbst kann zu einem Gefühl der verstopften Nase führen. Versucht man wiederum dieses Gefühl mit Hilfe dieses Mittels zu beseitigen, riskiert man, die Nasenschleimhaut dauerhaft zu schädigen. Der Effekt kann bereits nach einer Anwendung von 5-7 Tagen eintreten. - Vorsicht bei Allergie gegen Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkonium oder Cetylpyridinium)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Thule Fahrradkindersitz »Fahrrad-Sicherheitssit...
131,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der THULE „Yepp Maxi“ Seatpost lässt sich ganz einfach am Rahmen Ihres Fahrrads befestigen. Ihr Kind sitzt bequem in dem weichen und stoßabsorbierenden Sitz. Der „Yepp Maxi“ sorgt durch verstellbare Fußrasten und Fußschlaufen für eine perfekte Passform – auch wenn Ihr Kind größer wird. Details: - verstellbarer gepolsterter 5-Punkt-Sicherheitsgurt bietet Ihrem Kind ein Maximum an Komfort sowie Sicherheit und Passgenauigkeit - durch das kindersichere Sicherheitsgurtschloss ist Ihr Kind schnell und mühelos angeschnallt - verbesserte Sichtbarkeit dank eines integrierten Reflektors und der Aufnahme für eine Rückleuchte •- durch wasserabweisende Sitzmaterialien einfach zu reinigen und trocken zu halten - entworfen und getestet für Kinder im Alter von 9 Monaten bis 6 Jahren - Belastbarkeit: bis zu 22 kg - sprechen Sie bei Kindern von unter 1 Jahr zuvor mit einem Kinderarzt Maße: ca. 88 x 41 x 23 cm (L x B x H) Material: Kunststoff, Stahl

Anbieter: OTTO
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Bübchen Kinder Shampoo, Reinigt mild und pflegt...
Unser Tipp
3,42 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Produkteigenschaften: Zwei Produkte in einem: reinigt mild und pflegt sanft – sowohl feine Haare als auch zarte Babyhaut. Trocknet die Haut nicht aus und spendet Feuchtigkeit. Erhält die natürliche Hautbarriere und beruhigt zarte Babyhaut. Ohne Zusatz von Mineralöl und Farbstoffen (lt. Kosm. VO); pH-hautneutral. Keine Tränen (augenärztlich getestet). Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt, Bübchen wird von Hebammen und Ärzten empfohlen.

Anbieter: hygi
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Thule Autokindersitz »Fahrrad-Sicherheitssitz Y...
121,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Verstellbarer gepolsterter 5-Punkt-Sicherheitsgurt bietet Ihrem Kind ein Maximum an Komfort sowie Sicherheit und Passgenauigkeit Ermöglicht Ihrem Kind eine angenehme Fahrt im weichen und stoßabsorbierenden Sitz Leichter und dennoch stabiler Sitz mit harter Außenschale und weicher Polsterung für erstklassigen Komfort für das Kind Sehr schnelles, einfaches und müheloses Anschnallen Ihres Kindes durch das kindersichere Magnet-Sicherheitsgurtschloss Sorgt für eine perfekte Passform durch verstellbare Fußrasten und Fußschlaufen, auch wenn Ihr Kind größer wird Zusätzliche Sicherheit durch integrierten Reflektor Durch wasserabweisende Sitzmaterialien einfach zu reinigen und trocken zu halten Entworfen und getestet für Kinder im Alter von 9 Monaten* bis 6 Jahren und einem Maximalgewicht von 22 kg. *Sprechen Sie bei Kindern von unter 1 Jahr zuvor mit einem Kinderarzt. Schnelle und einfache Montage des Fahrradkindersitzes an Ihrem Fahrrad >PP<, >PA6<, >EVA<, >POM<, Steel, synthetic fabrics 94 x 44 x 35 cm

Anbieter: OTTO
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Babytrage 3-Way-Carrier, 3 Tragepositionen
Unser Tipp
42,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Geborgen, mobil, variabel, bequem – der Hauck 3-Way-Carrier ist die perfekte Babytrage für junge Familien, die gerne unterwegs sind. Altersempfehlung: ab 3,4 kg (mind. 53 cm) Belastbarkeit: bis 12 kg Trageweisen: Bauchtrage, Fronttrage, Rückentrage Verschluss: über individuell anpassbares Trägersystem mit Klick-Verschlüssen Gewicht: 0,6 kg Ausstattung: individuelle Sitzhöheneinstellung nach Körpergröße von 53 cm bis 86 cm, abnehm- und waschbares Lätzchen, individuell anpassbares Trägersystem Material: Textil mit weicher Polsterung (Handwäsche möglich) Sicherheit und Komfort Möchtest Du Dein Baby mit Blick zu Dir tragen, wird der Reißverschluss vorne am ergonomisch geformten Sitzteil geöffnet. Dadurch kommt Dein Kind automatisch in die von Kinderärzten empfohlene Anhock-Spreiz-Haltung. Zum Tragen mit Blickrichtung nach vorne wird der Reißverschluss wieder geschlossen. Größere Kinder können die Welt auch von Deinem Rücken aus entdecken. Dank Sitzhöheneinstellung kannst Du die Trage optimal an die Größe Deines Kindes anpassen: Die oberste Stellung ist für eine Körpergröße von 53 bis 66 Zentimeter konzipiert. Bei einer Körpergröße von 66 bis 74 Zentimeter kommt die mittlere Stellung zum Einsatz. Die unterste Stellung ist für Kinder mit einer Größe von 74 bis 86 Zentimeter vorgesehen. Trageweisen und Befestigung Hauck 3-Way-Carrier bietet gleich drei verschiedene Trageweisen: Er kann als Bauchtrage mit Blick entgegen und in Gehrichtung oder als Rückentrage genutzt werden. Über das durchdachte Trägersystem lässt sich die Babytrage schnell und sicher anlegen. Die Gurte sind individuell anpassbar und dank Klick-Verschlüssen einfach zu handhaben. Breite Becken- und Schultergurte bietet ein angenehmes Tragegefühl und verteilen das Gewicht des Babys optimal. Besonderheiten Der Hauck 3-Way-Carrier ist mit einem anklickbaren Spucktuch ausgestattet. Dieses lässt sich bei Bedarf abnehmen und reinigen. Material Obermaterial: 100 %...

Anbieter: baby-walz
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Thule Autokindersitz »Fahrrad-Sicherheitssitz Y...
121,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Verstellbarer gepolsterter 5-Punkt-Sicherheitsgurt bietet Ihrem Kind ein Maximum an Komfort sowie Sicherheit und Passgenauigkeit Ermöglicht Ihrem Kind eine angenehme Fahrt im weichen und stoßabsorbierenden Sitz Leichter und dennoch stabiler Sitz mit harter Außenschale und weicher Polsterung für erstklassigen Komfort für das Kind Sehr schnelles, einfaches und müheloses Anschnallen Ihres Kindes durch das kindersichere Magnet-Sicherheitsgurtschloss Sorgt für eine perfekte Passform durch verstellbare Fußrasten und Fußschlaufen, auch wenn Ihr Kind größer wird Zusätzliche Sicherheit durch integrierten Reflektor Durch wasserabweisende Sitzmaterialien einfach zu reinigen und trocken zu halten Entworfen und getestet für Kinder im Alter von 9 Monaten* bis 6 Jahren und einem Maximalgewicht von 22 kg. *Sprechen Sie bei Kindern von unter 1 Jahr zuvor mit einem Kinderarzt. Schnelle und einfache Montage des Fahrradkindersitzes an Ihrem Fahrrad >PP<, >PA6<, >EVA<, >POM<, Steel, synthetic fabrics 94 x 44 x 35 cm

Anbieter: OTTO
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot